Bäume pflanzen mit PRIMAKLIMA

Weltweit CO2-Emissionen reduzieren ist eine der wichtigsten Maßnahmen, die Folgen des Klimawandels für Mensch und Natur abzuschwächen. Baumpflanzprojekte helfen, das klimaschädliche Treibhausgas langfristig in Wäldern zu binden. Der gemeinnützige Verein PRIMAKLIMA setzt sich seit über 30 Jahren mit Spenden finanzierten Aufforstungen in Deutschland und weltweit für den Klimaschutz ein. Auf Schulengel.de kannst auch du mit Charity-Shopping Spenden sammeln, um Bäume für den Klimaschutz zu pflanzen.

 

CO2 einsparen mit Bäumen

 

Eine CO2-neutrale Lebensweise wäre die beste Lösung, um das Klima zu schützen. In vielen Lebensbereichen können wir im Alltag aktiv mithelfen, die Emissionen von Treibhausgasen zu verrringern: mit dem Rad oder öffentlichen Verkehrsmitteln statt mit dem Auto zur Arbeit fahren, die Ernährung umstellen oder Ökostrom aus erneuerbaren Energien beziehen. Doch nicht alle Emissionen sind vermeidbar. Neben der Verringerung des persönlichen CO2-Fußabdrucks ist die Finanzierung eines Baumpflanzprojekts ein wichtiger Beitrag im Kampf gegen den Klimawandel. Durch die gepflanzten Bäume werden Emissionen aus der Luft gefiltert und langfristig gebunden.

 

Wie das funktioniert? Ganz einfach: Bei einem zertifizierten gemeinnützigen Verein wie PRIMAKLIMA kann jede:r für einen Beitrag ab 3 Euro einen Baumsetzling finanzieren. Ab dem Zeitpunkt seiner Pflanzung bindet der Baum während seines Lebens fortlaufend Kohlenstoff aus der Luft.

Spendenfinanzierte Aufforstungen auf gerodeten Regenwaldflächen in Mittelamerika

Obwohl die Ursachen der Erderwärmung zu großen Teilen den wohlhabendsten Regionen dieser Welt anzulasten sind, leiden vor allem die strukturschwachen und ärmsten Regionen am meisten. Hängt die Lebensgrundlage der Bevölkerung in diesen landwirtschaftlich geprägten Gebieten von der Natur ab, so sind die sozialen Folgen verheerend. So wie in Nicaragua, wo sich PRIMAKLIMA mit Baumpflanzprojekten gegen die Folgen der Klimakrise engagiert.

 

Hier haben Abholzungen großer Regenwaldbestände für die Viehzucht sowie eine intensive Landwirtschaft Böden nahezu unbrauchbar für die Produktion von Nahrungsmitteln gemacht. Extremwetterlagen verschlimmern die Situation für Mensch und Natur. Ganze Landstriche, die vormals mit Regenwald bewachsen waren und vitale Ökosysteme beherbergten, drohen langfristig zu veröden.

Baumpflanzprojekte in Boaco und Estelí als CO2-Speicher

Mit den Baumpflanzprojekten in den Bezirken Boaco und Estelí werden ansässige Kleinbauernfamilien von PRIMAKLIMA beauftragt, ihre Ländereien teilweise mit Bäumen zu bepflanzen und diese in Zukunft zu pflegen. Dafür erhalten sie faire Prämien, die ihre Lebensgrundlage im Einklang mit ihrer landwirtschaftlichen Erwerbstätigkeit zusätzlich absichern. Es entstehen neue Ökosysteme mit einer vielfältigen Flora und Fauna.

 

Durch das Wurzelsystem der Bäume wird wertvolles Wasser im Boden gespeichert, eine lebenswichtige Ressource für die Menschen, die hier leben. Nicht zuletzt speichert jeder einzelne Baum ab dem Zeitpunkt seiner Pflanzung fortlaufend CO2 ein.

109.000 neue Bäume für Boaco im Jahr 2021

Allein im letzten Jahr konnte PRIMAKLIMA 109.000 durch Spenden finanzierte Baumsetzlinge den Kleinbauernfamilien in Boaco zur Verfügung stellen. Für die Zukunft sind weitere 55 Hektar neue Waldflächen in Boaco geplant.

 

Laut PRIMAKLIMA werden voraussichtlich noch mehr Landflächen hinzukommen, denn der Erfolg hat sich unter den Farmer:innen der Region herumgesprochen, die ihr Land zukünftig ebenso den Baumpflanzprojekten zur Verfügung stellen wollen. Für das Baumpflanzprojekt in Estelí wurden bereits 56.000 Baumsetzlinge gepflanzt. Aktuell sammelt der Verein Spenden für 22.998 weitere Baumsetzlinge, die in den nächsten Jahren hinzukommen sollen. (Stand 05. Mai 2022)

 

(Weitere Informationen zu den Projekten findest du hier: Estelí | Boaco)

Gesunde Wälder sind viel mehr als nur CO2-Speicher


Klimaschutzprojekte, an denen sich jede:r mit einem individuellen Beitrag beteiligen kann, gibt es viele; darunter auch Projekte, die sich beispielsweise auf die Förderung von Energieeffizienz, erneuerbare Energien oder Bildungspolitik spezialisiert haben. Die Zeitschrift Finanztest der Stiftung Warentest hat in ihrer Ausgabe 03/2018 sechs verschiedene Anbieter solcher Klimaschutzprojekte getestet und hinsichtlich der Qualität ihres Angebots und ihrer Projekte beurteilt - darunter auch PRIMAKLIMA, deren Angebot zur CO2-Kompensation mit »Sehr gut« bewertet wurde.

Im Artikel wird der oftmals angeführten Kritik an Baumpflanzprojekten, Bäume könnten nur für eine begrenzte Zeit während ihrer Wachstumsphase CO2 speichern, ein wichtiges Argument entgegengesetzt: Da aufgeforstete Wälder über die Speicherung von Kohlenstoff hinaus viele weitere positive Nebeneffekte bieten, zählen sie zu den nachhaltigsten Möglichkeiten CO2 zu binden. Laut Finanztest spricht für Aufforstung auf jeden Fall:

„Waldprojekten werden mehr gute Nebeneffekte zugeschrieben als anderen Klimaschutzprojekten. Wald verhindert Erosion, dient als Wasserspeicher und bietet Lebensraum für viele Tier- und Pflanzenarten.“

So wie in Boaco und Estelí. Hier in Nicaragua werden gesunde Mischwälder gepflanzt, die zu einem gesunden Mikroklima beitragen und gleichzeitig für eine nachhaltige Landwirtschaft der Farmer:innen viele Vorteile bieten. Dazu zählen die Verbesserung der Bodenqualität, bessere Wasserspeicherkapazitäten durch das Wurzelsystem der Bäume sowie Biodiversität mit vielen Insektenarten, die wiederum der Landwirtschaft durch Bestäubung der Feldfrüchte nutzen.

Wir unterstützen diese Aufforstungsprojekte in Nicaragua von PRIMAKLIMA, indem wir auf Schulengel.de allen die Möglichkeit bieten, mit Charity-Shopping für die Baumpflanzprojekte in Boaco und Estelí Spenden zu sammeln. Die gesammelten Schulengel-Prämien werden jeweils am Anfang eines Quartals an PRIMAKLIMA überwiesen. Von den Beträgen werden fortlaufend Baumsetzlinge durch die Farmer:innen vor Ort gepflanzt.

Wenn du also noch nicht weißt, für welches gemeinnützige Projekt oder Einrichtung du auf Schulengel.de Spenden mit Online-Shopping sammeln willst, dann wähle doch PRIMAKLIMA aus. Das Praktische: Deinen Beitrag zum Klimaschutz bezahlt der Shop. Schon mit nur 3 Euro kann PRIMAKLIMA einen Baum pflanzen. Und für dich entstehen keine Mehrkosten!

PRIMAKLIMA

Der gemeinnützige Verein PRIMAKLIMA engagiert sich seit seiner Gründung im Jahr 1991 für nachhaltigen Klimaschutz durch das Anpflanzen neuer Wälder. Im Laufe seines Bestehens konnten insgesamt bereits 893.000 Tonnen CO2 durch Baumpflanzprojekte eingespart werden. Die bisher gepflanzten Bäume filtern tagtäglich weitere Mengen an CO2 aus der Luft und tragen so einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz bei.

Die Arbeit des Vereins wird fortlaufend durch externe Stellen kontrolliert und zertifiziert, wie beispielsweise durch die Plan Vivo Foundation, dem deutschen Zentralinstitut für soziale Fragen (DZI) oder die Initiative Transparente Gesellschaft. Zudem hat die Stiftung Warentest PRIMAKLIMA als Anbieter von CO2-Kompensationen mit dem Testurteil „Sehr Gut“ bewertet. Neben den Baumpflanzprojekten in Nicaragua bietet PRIMAKLIMA dafür zusätzlich Klimaschutzprojekte mit der einhergehenden Stillegung von CO2-Zertifikaten an. Mehr Informationen findet ihr auf der Webseite des Vereins: https://www.primaklima.org/